Big Order – Band 1


  • Japanisch: ビッグオーダー(Biggu Ōdā)
  • Autor/in: Sakae Esuno
  • Bände: 10
  • Genre: Abenteuer, Action, Fantasy, Shounen, Thriller
  • Start: 01. Oktober 2015
  • Verlag: Egmont Manga

Alles begann mit dem Untergang der Welt – Der junge Eiji hat ein dunkles Geheimnis: Er ist ein „Order“, ein Mensch mit besonderen Fähigkeiten. Nachdem er vor zehn Jahren unabsichtlich eine große Katastrophe auslöste, schwor er sich, diese Fähigkeiten nie wieder einzusetzen. Doch nun ist es das Militär hinter ihm her – und er braucht ausgerechnet die Hilfe eines Mädchens, das ihn umbringen will, um sich für den Tod ihrer Eltern zu rächen …

Big Order 1 ist der Auftakt der zehnteiligen Serie aus dem Hause EGMONT und die neue Hit Reihe von Mirai Nikki Autor Sakae Esuno. Der Abenteuer-Manga ist seit dem 1. Oktober im Handel erhältlich. Band 9 erscheint in Deutschland am 12. Januar 2017.

ORDER! Nach dieser Review werdet ihr den Manga lesen! – In Big Order geht es um den Wunsch eines kleinen Jungen namens Eiji Hoshimiya. Denn vor zehn Jahren ging der Wunsch, von Ihm, wie durch einen Zufall in Erfüllung und brach unsere Welt an den Rand der kompletten Zerstörung. Doch das alles ist schon lange her und heute geht Eiji auf die Oberschule und macht dort mit der mordlustigen Rin Kurenai Bekanntschaft. Rin kennt die Vergangenheit von Eiji und möchte ihn deswegen umbringen, da vor zehn Jahren ihre Eltern durch seinen Wunsch gestorben sind. Aus Selbstschutz, wenn auch wiederwillig, setzt Eiji wieder seine Kräfte ein und gewinnt schließlich den Kampf gegen Rin. Die Kräfte von Eiji sind so stark, dass er in den Dazaifu-Regierungskomplex gebracht, wo er sich mit der mysteriösen Versammlung der Zehn konfrontiert sieht. Die Versammlung der Zehn benutzt seine Schwester Sena als Geisel, um Eiji dazu zu bringen, als König von Kyuushu der Welt den Krieg zu erklären und die Invasion der benachbarten Präfektur Yamaguchi zu beginnen …


Im ersten Band von Big Order werden vier wichtige Charaktere und eine Gruppe eingeführt:

Eiji Hoshimiya: Der Oberschüler hat vor zehn Jahren die sogenannte „Große Zerstörung“ herbeigeführt, wobei er auch seine Eltern getötet hat. Seine einzig lebende Verwandte ist seine kleine Schwester Sena. trotz seiner düsteren Vergangenheit ist Eiji ein ehrlicher Junge und er hat, auch wenn man es nicht glauben mag, das Herz am rechten Fleck. Seine Spezialfähigkeit, der BIND DOMINATOR, erlaubt es ihm die Wege, die er beschreitet zu seinem „Territorium“ umzuwandeln. Damit ist er in der Lage, die Menschen und Dinge, die sich darauf oder darin befinden, zu kontrollieren.

Sena Hoshimiya: Sena ist Eijis jüngere Schwester, allerdings scheint es keine Blutsverwandschaft zwischen den Beiden zu bestehen. Sie leidet an einer an einer schweren Krankheit und hat deswegen nicht mehr lange zu leben. Sena wird im Dazaifu-Regierungskomplex, von den mysteriösen Versammlung der Zehn, als Geisel gehalten.

Dazaifu-Regierung: Die Versammlung der Zehn stellt die Spitze der Dazaifu-Regierung in Kyuushuu dar. Sie ist aus einem ehemaligen UN-Übergangsregierungsorgan hervorgegangen. Alle Mitglieder sind erfahrende „Order“ und im Besitz von mächtigen Spezialfähigkeiten.

Daisy: „Jene Menschen mit diesen Spezialfähigkeiten, auch „Order“ genannt, haben ihre Kräfte auf der Basis ihrer jeweiligen Wünsche von diesem geheimnisvollen Mädchen, namens Daisy, erhalten. Es heißt, es existieren etwa 2.000 dieser Order auf der Welt, doch wie es scheint, werden es täglich mehr.

Rin Kurenai: Sie hat bei der großen Zerstörung vor etwa zehn Jahren ihre Eltern verloren. Dafür sieht sie in Eiji den Schuldigen und hat sich geschworen, ihm umzubringen. Ihre Spezialfähigkeit, der REBIRTH FIRE, erlaubt es ihr sich so schnell zu regenerieren das sie im Endeffekt unsterblich ist. Außerdem kann sie diese Fähigkeiten auch auf andere Dinge und sogar Menschen anwenden.


Fazit: Big Order 1 ist für jeden einen Versuch wert, der gerne Abenteuer Manga ließt. Der erste Band führt sehr gut in die Reihe ein und macht einen Lust auf mehr. Sakae Esuno lässt es sich nicht nehmen uns wieder mit seinen herausragenden Zeichnungen zu verwöhnen. Der Nachteil für Mirai Nikki Fans ist, das der Unterschied zwischen Rin und Yuno nur fast im Charakter liegt aber nicht in der Zeichnung. Trotzdem schafft es Big Order sich von Mirai Nikki zu unterscheiden und wird bei mir auf gleicher Regalebene gestellt. Der gleichnamige Anime startete am 16. April 2016.

Bild © EGMONT Verlagsgesellschaften GmbH

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*