Styx: Shards of Darkness


  • Plattform: PC, PS4, Xbox One
  • Erhältlich:  2017
  • Genre: Action, Adventure, Fantasy, Stealth
  • Developer: Cyanide Studio

Nach dem großen Erfolg des ersten Teils folgt nun der zweite Teil des Schleichabenteuers um den Goblin Styx. Wieder entwickelt von Cyanide Studio kommt Styx: Shards of Darkness im Anfang 2017 für PC, PS4 und Xbox One.

In Styx: Shards of Darkness schlüpft der Spieler wieder in die Rolle des Goblin-Assassinen Styx. Im Vergleich zum Vorgänger Master of Shadows verfügt das neue Spiel über ein höheres Budget, größere Ideen und mit Unreal Engine 4 auch über eine neue Spielengine.

Nach dem Niedergang des Turms von Akenash sieht sich Styx durch besondere Umstände erneut dazu gezwungen aus seinem Versteck hevor zu kommen und die Stadt der Dunkelelfen, Korrangar, zu infiltrieren. Obwohl es unter normalen Bedingungen nahezu unmöglich ist sich unerkannt in die Stadt zu schleichen, kommt Styx zu einer günstigen Zeit, denn zeitgleich findet ein diplomatisches Treffen statt, sodass er ohne allzu große Schwierigkeiten hinein gelangt. Er erfährt schnell, daa diese Zusammenkunft nicht mehr als eine Fassade ist und die Elfen zusammen mit den Zwergen eine Allianz gegen die Goblins schmieden.

In Styx neuem Abenteuer mit neuen Gegenern und neuer Spielumgebung kann der Spieler eine Reihe neuer Spielmechaniken nutzen, die vor allem die Bewegung des grünen Goblins verbessern. So kann Styx nun an Seilen klettern, um Ecken schauen oder in größter Not sein Messer zum Einsatz bringen.

Fazit: Die kurze Präsentation des Spiels sah ansprechend aus, auch wenn man nicht allzu viel vom Spiel gesehen hat. Es ist äußerst wichtig die Fähigkeiten von Styx richtig zu kombinieren, um das Ziel zu erreichen. Dabei kann es auch mal sein, dass Styx sich absichtlich zeigt, um den Gegner in vorher gestellte Fallen zu locken. Auch ist es essentiell, die Leichen zu verstecken, damit niemand den Goblin bemerkt. Als jemand, der Master of Shadows nicht gespielt hat, klingt das Spielprinzip sehr interessant und lohnenswert. Es sieht nach einer Herausforderung aus, die einige Stunden Spielspaß verspricht.

Bilder © Focus Home Interactive, Cyanide Studio

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*